icon-calender
X

Schreiben Sie uns:
lotter@institut-slc.de

X

Rufen Sie uns an:
0171 / 38 32 48 9

X

Termin vereinbaren:
Zum Kontaktformular

X

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Beratung,Inhous-Seminare und Trainings

1. Gestaltung des Auftrages

1.1 Das Institut für Sustainable Leadership & Change / ISLC (Auftragnehmer) führt den Auftrag frei von Weisungen aus. Ein Arbeitsverhältnis mit dem Auftraggeber wird dadurch nicht begründet.

1.2 Der Auftragnehmer ist berechtigt, die vereinbarten Leistungen selbst oder durch qualifizierte Mitarbeiter zu erbringen, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird.

1.3 Die Vertragspartner unterrichten sich gegenseitig über alle Umstände, die für den Auftrag und seine Ausführung bedeutsam sind.

1.4 Der Auftraggeber ist berechtigt, den Auftrag schriftlich zu stornieren. Eine Stornierung bis 21 Tage vor dem vereinbarten Termin ist für den Auftraggeber kostenfrei bei gleichzeitiger, verbindlicher Vereinbarung eines Ersatztermins. Bei einer Stornierung zwischen dem 20. und dem 11. Tag vor dem vereinbarten Termin ist ein Ausfallhonorar von 50% des vereinbarten Honorars zu zahlen. Bei einer Stornierung innerhalb von 10 Tagen vor dem vereinbarten Termin ist das volle vereinbarte Honorar fällig. Maßgeblich ist der Eingang des Stornierungsschreibens beim Auftragnehmer.

1.5 Ist der Auftragnehmer wegen Erkrankung oder aus anderem wichtigem Grund an der Durchführung des vereinbarten Auftrags verhindert, werden die Vertragspartner, sofern möglich, einen Ersatztermin vereinbaren. Ist dies nicht möglich, ist der Auftragnehmer berechtigt, den Auftrag mit einem anderen qualifizierten Mitarbeiter durchzuführen.

2. Trainingsmaterialien, Urheberrechte und Lizenzrechte

2.1 Die vom Auftragnehmer bereitgestellten Materialien (Handbücher und sonstige Texte, Tabellen, Grafiken, Folien, Auswertungsbögen, Text-, Video- und Audiodateien, Konzepte für Rollenspiele und sonstige Trainingsabläufe) unterliegen dem Urheberrecht. Sie werden den Teilnehmern ausschließlich zu deren eigenen Gebrauch überlassen. Weitere Nutzungsrechte werden nicht übertragen. Der Auftraggeber und die Teilnehmer sind insbesondere nicht berechtigt, die Materialien vor, während oder nach den Trainings zu vervielfältigen, weiterzugeben und in Trainings zu verwenden.

2.2 Der Auftragnehmer sichert dem Auftraggeber zu, dass die von ihm verwandten Materialien frei von Rechten Dritter sind, die einer Verwendung im Training entgegenstehen. Er stellt den Auftraggeber von Ansprüchen Dritter frei, die aus einer eventuellen Verletzung von Rechter Dritter durch die Verwendung entstehen könnten.

2.3 Der Auftraggeber sichert zu, dass die von ihm gegebenenfalls bereitgestellten Materialien frei von Rechten Dritten sind, die einer Verwendung entgegenstehen. Er stellt das ISLC von Ansprüchen Dritter frei, die aus einer eventuellen Verletzung von Rechter Dritter durch die Verwendung der vom Auftraggeber bereitgestellten Materialien entstehen könnten.

3. Werbung

Auftraggeber und Auftragnehmer sind berechtigt, zu Werbezwecken, insbesondere zur Bewerbung des vereinbarten Trainings, auf ihre Zusammenarbeit im Rahmen des vereinbarten Trainings hinzuweisen.

4. Honorar und Kostenerstattung

Die Rechnungsstellung erfolgt in der Regel nach Leistungserbringung. Honorare und Kostenerstattungen sind ohne Abzug innerhalb von 17 Tagen nach Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig.

5. Konkurrenzklausel

Durch den Vertrag mit dem Auftraggeber wird der Auftragnehmer nicht daran gehindert, gleichartige Veranstaltungen für eigene Rechnung oder für Rechnung Dritter durchzuführen.

6. Haftung

Das ISLC haftet für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Personenschäden.

7. Schlussklauseln

7.1 Das ISLC wird die personenbezogenen Daten und die wirtschaftlichen Daten des Auftraggebers, die ihm durch den vereinbarten Auftrag bekannt werden, vertraulich und nach den geltenden Bestimmungen des Datenschutzes behandeln. Das gilt auch nach Beendigung des Auftrages und nach Beendigung der Zusammenarbeit.

7.2 Beide Seiten sind verpflichtet, nach Beendigung der Zusammenarbeit die personenbezogenen und wirtschaftlichen Daten der anderen Seite unverzüglich zu löschen, sobald sie nicht mehr aus steuerlichen oder anderen gesetzlichen Gründen benötigt werden.

7.3 Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel.

7.4 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Andere AGB wurden nicht vereinbart.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für offene Seminare und Trainings

Anmeldung

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen und wird wirksam, sobald diese von dem ISLC bestätigt ist. Die mit der Anmeldung erfassten Daten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert, die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes werden berücksichtigt. Rechnungen werden per E-Mail zugestellt, es sei denn, der Auftraggeber wünscht eine Rechnungszustellung per Post.

Der ISLC behält sich vor, ein Seminar aus wichtigem Grund, wie z.B. Nichterreichung der für eine sinnvolle Durchführung eines Seminars erforderlichen Teilnehmerzahl, plötzliche Verhinderung oder Erkrankung des Referenten, abzusagen oder den Termin zu verschieben. Bei einer Absage oder bei einer aus der Terminänderung resultierenden Stornierung erstattet ISLC die bezahlten Gebühren, weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Stornierung

Der Auftraggeber kann bis zum Seminarbeginn jederzeit einen Ersatzteilnehmer benennen. Für diese Änderungen wird durch ISLC keine Gebühr erhoben. Bis zu vier Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Bis zwei Wochen vor Veranstaltungstermin werden 25% der Seminargebühr fällig. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Alle genannten Preise verstehen sich stets zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Gebühren

Es gelten die in dem jeweils aktuellen Seminarprogramm genannten Gebühren, inklusive der jeweils genannten Leistungen wie z.B. Schulungsunterlagen, Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Tagungsgetränke sowie erforderliche Gesetzestexte, sofern in der Seminarbeschreibung nicht anders dargestellt. Der Rechnungsbetrag wird jeweils 14 Tage vor Seminarbeginn zur Zahlung fällig.

Sonderkonditionen

Sollten mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Copyright und Urheberschutz

Sämtliche Rechte an den Veranstaltungsunterlagen sind ausdrücklich vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung des ISLC ist die Übersetzung oder Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung oder elektronische Speicherung, auch auszugsweise, untersagt.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.